Robert H. Lochner

 

 

Ein Berliner unter

dem Sternenbanner

 

 

Erinnerungen eines

amerikanischen

Zeitzeugen

 

 

Robert H. Lochner wurde 1918 in New York als amerikanischer Staatsbürger geboren. Aber sein Leben war so eng mit Deutschland und vor allem Berlin verwoben, dass der ehemalige Regierende Bürgermeister Klaus Schütz im Vorwort zu den Erinnerungen des Dolmetschers fünf amerikanischer Präsidenten schrieb: „Fürwahr - ein Berliner unter dem  Sternenbanner“. Ohne Schnörkel beschreibt der Autor seinen Weg, der in Berlin beginnt und endet. Als Sohn des bekannten AP-Korrespondenten Louis P. Lochner verlebte er hier den größten Teil seiner Jugend und machte das Abitur an einem Steglitzer Gymnasium; als Leiter des Internationalen Instituts für Journalismus geht er 1998 in der neuen und alten Hauptstadt in den Ruhestand. Hier stirbt er im September 2003. Dazwischen liegen seine Zeit bei der NBC (National Broadcasting Company) in New York, die Nachkriegsjahre als US-Offizier in Deutschland, seine Tätigkeit für das US-Statedepartment, ein Job in Saigon und vor allem auch die Jahre als Direktor von RIAS-Berlin.

Es sind spannende Geschichten in bewegten Zeiten, die Lochner zu erzählen hat: Vernehmungen von Nazi-Größen, Aufbau von Sendern und Zeitungen, die Verkündung der Währungsreform, Verhandlungen zum Österreichischen Staatsvertrag, die 60er Jahre im RIAS mit Mauerbau und dem Besuch Kennedys. „Ich bin ein Berliner“, ruft Kennedy von Balkon des Rathauses den eingemauerten Berlinern zu und erntet einen Beifallsorkan. Der Amerikaner Robert H. Lochner kann das von sich ganz sicher behaupten.  

links: Robert H. Lochner bei der Ankunf des amerikanischen Präsidenten zu seinem legendären Berlin-Besuch auf dem Flughafen Tempelhof 1963 mit Willy Brandt.

Limitierte, handgebundene Auflage,163 Seiten, 36 Fotos

€ 30,00

ISBN3-937556-01-X

nächste Seite

Kontakte und Bestellungen: edition@goldbeck-loewe.de oder H.- G. Goldbeck-Löwe, Falkenhausenweg 39, D-12249 Berlin

[Home] [Verlag] [Editionen] [Buchladen] [Lou Albert Lasard] [Leben danach] [Chinesische Jahre] [Robert H. Lochner] [Schnee im August] [Johannes Heiner] [Sigmund Hahn] [Galerie] [Lesungen ect.] [Texte] [Kontakt] [Impressum]